Kastration beim Hund / bei der Hündin

Einer der am häufigsten durchgeführten Eingriffe in der Tiermedizin ist die sogenannte Kastration.
Dies meint die chirurgische Entfernung der Keimdrüsen (Hoden beim männlichen Tier, Eierstöcke beim weiblichen Tier) zur Unterbindung der Fortpflanzungsfähigkeit.

Neben der chirurgischen Kastration gibt es beim männlichen Tier die Möglichkeit der medikamentösen, reversiblen Kastration mittels Hormonimplantat.

Es gibt unterschiedliche Gründe eine Kastration in Erwägung zu ziehen und in jedem Fall handelt es sich um eine individuelle, medizinische Entscheidung, die wohl überlegt sein sollte. Gerne unterstützen wir Sie dabei. Dazu können Sie einen Beratungstermin in unserer Praxis vereinbaren.

Diesen Beitrag teilen
LinkedIn
XING
Facebook
WhatsApp
Telegram
Email